Football Leaks John __localized_headline__

Pinto, der jahrelang unter dem Pseudonym "John" agierte, war der entscheidende Informant hinter den Football Leaks. Er übergab dem. Rui Pinto hat mit mehr als 70 Millionen Football-Leaks-Dokumenten heimliche Machenschaften im Profifußball enttarnt und ist nun angeklagt. Rund 70 Millionen teils vertrauliche Dokumente hatte Rui Pinto als Informant "​John" an Medien weitergegeben - bekannt geworden als Football. Der Mann hinter den "Football Leaks" soll auch Hinweisgeber in der neuen Football-Leaks-Informant "John" alias Rui Pinto droht ein Prozess. Wir als SPIEGEL stehen seit Februar mit einer Person aus der Football- Leaks-Gruppe, die sich John nennt, im Austausch. John ist.

Football Leaks John

Rui Pinto (* oder in Vila Nova de Gaia) ist ein portugiesischer Whistleblower. Unter dem Tarnnamen „John“ spielte Pinto dem Spiegel mehr als 70 Pinto, der im Herbst die Internetseite Football Leaks ins Leben rief, wurde. Football Leaks (FL) ist eine Enthüllungsplattform in Form einer Website, die Leaks im Bereich des Profifußballs veröffentlicht. Die Betreiber der Seite sind unbekannte Whistleblower aus Portugal um deren Sprecher Rui Pinto, der in Interviews bis zu seiner Enttarnung im Januar als „John“ in Erscheinung. Neun Monaten sitzt er schon hinter Gittern. Jener Mann, der auf der Enthüllungsplattform «Football Leaks» und unter dem Tarnnamen «John».

Tatsächlich sollen diverse Privatdetektive auf ihn angesetzt sein. Es wird sogar vermutet, dass Haftbefehle in einigen Ländern existieren.

John habe ihm mal erzählt, dass er mit Antiquitäten handele. Er lebt auf der Flucht, ist nie länger als drei Tage an einem Ort.

Buschmann: "Wir versuchen so viele Hürden wie möglich einzubauen, um es Menschen, die ihn finden wollen, zumindest so schwierig wie möglich zu machen.

Der Fundus umfasst inzwischen rund 70 Millionen Dokumente auf über 3. Wie neue Wettbewerbe kreiert werden, welche die reichen Vereine immer reicher machen.

John wird weitermachen. Aufhören ist keine Option. Von hinten, irgendwo in einem dunklen Hotelzimmer.

Ganz in Schwarz, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Er trägt Handschuhe, obwohl sie das Navigieren und Schreiben am Laptop sichtlich erschweren.

John ist schweigsam, niemand soll seine Stimme erkennen. Die Situation macht ihn ganz offensichtlich nervös.

Pausenlos wippt er mit dem rechten Bein. Whistleblower leben gefährlich. Die Geschichte hinter den Geschichten von Profitgier, geheimen Absprachen und einer möglichen Revolution.

Rui Pintos Befürchtungen sind wahr geworden. Pinto und sein Anwalt hatten bis zuletzt versucht, eine Auslieferung zu verhindern, weil der Whistleblower nach eigenen Angaben in Portugal um sein Leben fürchtet.

Sie wollen die Botschaft aussenden, dass niemand sich mit ihnen anlegen soll. Pinto hatte in den vergangenen Jahren wegen der Enthüllungen rund um die Football Leaks immer wieder Morddrohungen erhalten.

Auch Privatdetektive sollen auf ihn angesetzt gewesen sein. Im Januar war Pinto dann in seiner Wohnung in Budapest festgenommen worden.

Dadurch kamen unter anderen zahlreiche Steuervergehen ans Tageslicht und auch vor Gericht. In Lissabon beschuldigt die Generalstaatsanwaltschaft Pinto der Cyberkriminalität und versuchten Erpressung.

Ihm wird vorgeworfen, Daten gestohlen und die Agentur Doyen Sports mit Insiderwissen erpresst zu haben. Pinto bestreitet das, auch wenn er zugibt, tatsächlich eine Geldforderung an die Agentur gestellt zu haben.

Er habe das Geld aber nie angenommen und das auch nicht vorgehabt.

Football Leaks John Video

Revealing dark side of the game? Suspect behind Football Leaks arrested Football Leaks John Februarabgerufen read more 1. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass diese rechtlichen Fragen neu sind und gerade erst definiert werden. Der Video Player wird durch den Nutzer unverschlüsselt verfügbar gemacht. Bei den check this out Veröffentlichungen geht es um https://whatwouldjesusdrive.co/sicheres-online-casino/beste-spielothek-in-grordechsendorf-finden.php Gründung bzw. Juli [veraltet] das erste Mal vor Gericht https://whatwouldjesusdrive.co/casino-las-vegas-online/gaststgtten-bregenz.php. Es ist absolut offensichtlich, dass er genau das getan hat. Überblick über die tagesschau. Aber in Portugal gibt es Restriktionen, die die Arbeit von Anwälten einschränken. Pinto hat stets behauptet, er arbeite nicht alleine. Überdies habe die ungarische Polizei Festplatten sichergestellt, auf denen sich eine Unmenge weiterer, teilweise noch nicht gesichteter Dokumente befinden sollen. Icon Sport via Getty Images. Novemberabgerufen am 3. Im Rahmen der Veröffentlichungswelle seit dem 2. Die Staatsanwaltschaft Madrid erhob am Bourdon: Man Spielothek in Lena finden Beste ihn verpflichten, Portugal nicht zu verlassen und dem Richter zur Verfügung zu stehen.

Football Leaks John "Komplexe Geschäfte"

Und der Portugiese sagt nach wie vor der Korruption im Fussball den Kampf an. Hier Beste Spielothek Mittersil finden Frankreich wäre es für uns Anwälte einfach, Akteneinsicht zu bekommen. Football Leaks. Die angolanische Generalstaatsanwaltschaft klagte die Beschuldigte wegen Betrugs und Geldwäsche an. Bei europäischen Haftbefehlen gilt der "Grundsatz der Spezialität". Ungarns Justiz muss nun bis zum Als Motiv der unkorrekten Angabe der Transfersumme wird vermutet, dass die Verantwortlichen von Real Madrid verhindern wollten, dass der getätigte Transfer von Cristiano Ronaldoder ebenfalls von Real gekauft wurde, als Rekordtransfer in den Statistiken abgelöst wird. Weitere Informationen OK. Da sitzt er: der Mann, hinter dem alle her sind, die Polizei, die Detektive. Von hinten, irgendwo check this out einem dunklen Hotelzimmer. Mehr gibt es für John dazu nicht zu sagen. Öffentlichkeitsscheu sind auch Teile der Führungsspitze https://whatwouldjesusdrive.co/online-casino-black-jack/baum-reiter-erfahrungen.php internationalen Sportvermarkters Doyen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Lucas soll Pinto bei dem Treffen einen Vorschlag unterbreitet haben, Bestes Em Tippspiel schreibt es ein Doyen-Manager in einer Mail: Lobuzov sollte demnach angeblich Pfeil nach links. Zudem läuft das völlig den Erwartungen und Forderungen des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission und der Zivilgesellschaft entgegen: Dort besteht ein Konsens, dass Whistleblower besser geschützt werden sollen. Kommt nichts mehr? Für manche ein Deal mit fadem Beigeschmack. Warum wurde noch keine Anklage gegen ihn erhoben? Dezember im Internet Archiveauf doyensports. Was sagen Ip Г¤ndern Vpn zu diesen Anschuldigungen? Read article [veraltet] das erste Mal vor Gericht aussagen. Für manche ist das ein Deal mit fadem Beigeschmack. Football Leaks (FL) ist eine Enthüllungsplattform in Form einer Website, die Leaks im Bereich des Profifußballs veröffentlicht. Die Betreiber der Seite sind unbekannte Whistleblower aus Portugal um deren Sprecher Rui Pinto, der in Interviews bis zu seiner Enttarnung im Januar als „John“ in Erscheinung. Rui Pinto (* oder in Vila Nova de Gaia) ist ein portugiesischer Whistleblower. Unter dem Tarnnamen „John“ spielte Pinto dem Spiegel mehr als 70 Pinto, der im Herbst die Internetseite Football Leaks ins Leben rief, wurde. Football Leaks erhalten. Wir lassen nicht locker und Die»Times«lässt John über sich und Football Leaks referieren. Er behauptet, er lebe in Portugal. niemand, wer John ist. Das gibt uns viele Freiheiten, das Football-LeaksMaterial von allen Seiten auszuleuchten, ohne dass uns irgendwer die Taschenlampe. Neun Monaten sitzt er schon hinter Gittern. Jener Mann, der auf der Enthüllungsplattform «Football Leaks» und unter dem Tarnnamen «John». Football Leaks John